Senioren: Cup Aus in der 2. Runde

Nachdem die Senioren des FC Schwanden die erste Cup-Runde mit 8:6 nach Penaltyschiessen gewinnen konnten, endete das Cup-Abenteuer am vergangenen Dienstagabend in der 2. Runde. Der FC-Schwanden unterlag dem FC Freienbach mit 2:6.

Das Schwandner Team (bestehen aus Spielern des FC Linth und des FC Schwanden) wusste, dass sie mit dem FC Freienbach ein schwieriges Los gezogen hatten. Der FC Freienbach trat mit vielen Ersatzspielern und einer technischen athletischen Mannschaft in Schwanden auf. Dennoch konnten die Schwandner bereits in der 2. Minute durch einen verwertenden Penalty von Silvio Tondo mit 1:0 In Führung gehen und versuchten in der Folge mit einer defensiven Aufstellung das Resultat zu halten und auf Konter zu lauern. Der FC Freienbach nahm das Spiel in die Hand und konnte in der ersten Hälfte immer wieder Chancen kreieren und traf dabei auch mehrmals Aluminium. So war es nicht überraschend, dass der FC Freienbach während der ersten Hälfte noch das 1:1 und vor der Pause das 2:1 erzielen konnte. Zu diesem Zeitpunkt war das Spiel noch völlig offen, auch wenn die Schwandner keine offensiven Akzente setzen konnten.

In der zweiten Hälfte zeigte sich aber rasch, dass es den Schwandner nicht möglich war, offensive Akzente zu setzen und kamen selbst immer wieder unter Druck, was in der Folge zu 3 Toren vom 1:3 bis 1:5 folgte. Fabio Andretta gelang es in der 2. Hälfte ein Tor zu schiessen, wobei aber auch der FC Freienbach nachlegte, stellte dieses Tor lediglich eine Resultats-Kosmetik dar und führte schlussendlich zum Cup-Aus des FC Schwanden. Der Fokus liegt nun auf der Meisterschaft, wo das Team rund um Captain Silvio Tondo zu Hause in den Heimspielen immer noch unbesiegt ist.