Junioren FC Schwanden: Nur die FF12 konnten einen Erfolg feiern

Das Positive vom vergangenen sonnigen vierten Spieltag vorab. Die FF12 von Trainerin Selina Hauser konnten nach mehr als fast 2 Jahren wieder ein Spiel für sich entscheiden und gewannen in Eschenbach mit 3:6.

Für alle anderen Juniorenteams des FCS setzte es Niederlagen ab, davon drei zuhause auf dem Sportplatz Wyden in Schwanden. Die D-Junioren von Freddy Kundert mussten gegen den Tabellenführer FC Schmerikon antreten und gingen bereits im ersten Drittel mit 0:5 in Rückstand. Die beiden anderen Drittel waren dann ein wenig ausgeglichener, dennoch stand es zum Schluss 2:13 für den Gast aus Schmerikon.

Auch die B-Junioren von Imsail Serbest durften in der zweiten Stärkeklasseebenfalls gegen den FC Schmerikon spielen. Der FCS konnte die ersten 45 Minuten noch ausgeglichen gestalten, musste aber kurz vor der Pause das 1:3 hinnehmen. Ein schlechtes Omen für die 2 Hälfte in der der FCS komplett unterging, eine Rote Karte nach einem harten Foul kassierte und schlussendlich mit 2:18 das Spiel verloren gegeben musste. Auch die C Junioren von Bruno dal Pont mussten Auswärts beim FC Flums eine Niederlage hinnehmen und verloren mit 2:5.

Und auch die FF15, welche ihr erstes Saisonspiel zuhause gegen den FF Toggenburg spielen konnten, waren chancenlos und verloren mit 2:12. Das Fazit, ein wunderbarer sonniger Fussballtag mit sehr mässigen Resultaten.

Bild: Siegreiche Juniorinnen FF12 mit den Trainerinnen Selina Hauser und Uli Müller